Orchester

Das Sinfonische VerbandsBlasOrchester Markgräflerland e. V. ist ein Höchststufenorchester und wurde in seiner heutigen Form 1991 als „Markgräfler Verbandsblasorchester“ von Jürgen Markwart ins Leben gerufen.

Ziel war und ist es, mit begeisterten und motivierten Musikern aus unterschiedlichen Vereinen, möglichst aus dem Markgräfler Musikverband, ein Orchester zu bilden, welches den steigenden musikalischen Ansprüchen der Musiker gerecht wird. Neben dem Erlebnis, gemeinsam auf hohem Niveau zu musizieren und dabei gelegentlich an seine musikalischen Grenzen zu stoßen, steht der Spaß am Musizieren im Vordergrund.

Aus diesem Grund werden die unterschiedlichsten Projekte in ein bis zwei Projektphasen pro Jahr mit je zwei bis drei Probewochenenden einstudiert. Die Aufführung anspruchsvoller Konzertliteratur gehört ebenso zum Programm wie die Teilnahme an diversen Dirigentenlehrgängen und Meisterkursen in Form des Workshop-Orchesters. Die Proben finden in der Regel im Großraum Markgräflerland statt. Die ca. 60 Instrumentalisten sind überwiegend Amateurmusiker aus dieser Region und dem Raum Freiburg, aber auch Gastmusiker sind jederzeit herzlich willkommen.

Erster künstlerischer Leiter war Bernhard Volk aus Singen am Hohentwiel. Nach seinem beruflichen Weggang nach Hamburg als musikalischer Leiter der Stella AG wurde Hans-Peter Blaser aus Goldiwil (CH) Dirigent des Orchesters. Er war Professor für Blasorchester-Direktion in Zürich und Bern und leitete das Orchester von 1997 bis 2003. Von 2003 bis 2018 war Musikdirektor Helmut Hubov aus Stockach künstlerischer Leiter des Orchesters. Die Herbstphase 2019 findet aktuell unter dem Dirigent Christian Steinlein statt. Die Herbstphase 2020 wird Christian Weng mit uns gestalten.